StartseiteWallfahrtenTrier 2011

Unsere siebte Wallfahrt war in diesem Jahr vom 08. Juni bis zum 12 Juni 2011.

In diesem Jahr waren wir wieder komplett! Friedel war wieder soweit genesen - doch leider sind Bernds Beschwerden seit dem letzten Jahr immer heftiger geworden. Er sagte aber auf jeden Fall als Fahrer zu und daher war es um so bewundernswerter, wie viel Strapazen er auf sich nahm um doch einige Stücke mit uns zusammen zu gehen.
Am Samstag kam dann wieder Hermann nach um uns auf der letzten Etappe beizustehen und uns zurück zu transportieren. Er begleitete uns auf dem Endspurt nach Trier nun zum zweiten Mal. Am Sonntag kamen dann noch Anja & Liv dazu, um uns mit ausreichendem Raum für den Rücktransport zu versorgen.

Es waren Bernd, Florian, Frank, Friedel, Gerhard, Heinz-Gerd, Herbert, Michael und Peter die auf der gesamten Pilgertour auf der Strecke waren.

Der Beginn war schon traditionsgemäß mit dem Gottesdienst am Dienstagabend an dessen Ende uns Pfarrer Koch den Reisesegen spendete.

- Gruppenbild 2011 - mit allen Pilgern und Pilgerengelchen -


- Das neue Pilgermobil - Hinter Geilrath


- Unsere Verpflegung - Zu Beginn ist noch alles aufgeräumt


- Rast in Blatzheim -


- Ansturm auf Gladbach -


- Tolle Bewirtung in Gladbach -


- Bei Tante Käthi & Onkel Willi - Der Herr des Hauses hatte genau an diesem Tag Geburtstag!


- Zülpich Hoven - Rast & Meditation


- Nach geistlicher Besinnung steigt die Laune -


- In Eicks angekommen -


- Schnitzel in Kommern -


2. Tag oberhalb der Rodelbahn

- Meditation um 6 Uhr morgens in Blankenheim -


- Forschen Schrittes durch Bergheim -


- Rast in Eiserfey - ..den ersten Schrecken hatten wir da schon hinter uns...


- Der steile Anstieg direkt nach der Rast -


- An der Autobahnauffahrt Nettersheim -


- kurzer Check der Neuigkeiten -


-Skeptischer Blick - Muss dat denn schon wieder sein?


- Die drei Affen in Engelgau - Täuschend ähnlich - ob die Bank im nächsten Jahr noch steht?


- Hinter Waldorf - Gleich kommen die Gladbacher & Rheindahlener Pilger


- Freudiges Wiedersehen -


-Auch ein schönes Pilgermobil -


-Durch den Wald und ab nach Birgel -


3. Tag - In den Sonneaufgang hinein

- Da kommen sie -


- Das weiße Kreuz bereits hinter uns - und weiter nach Weißenseiffen


- Nochmal rasten und dehnen -


- Ein einzelner Pilger - ein einzelnes Häuschen -


- Trotz sichtbarer Strapazen geht's weiter -


4. Tag - nun ist es nicht mehr weit!

- Meditation in Windmühle -


- und flugs geht's weiter -


- Herrliche Natur -


- Hohensonne schon hinter uns -


- wieder mal eine tolle Aussicht -


- das hier aber auch! -


- Letzte Stärkung vor dem Markusberg -


- die haben es gut -


- Dieses Jahr half der Pilgerstab - dabei das Schild freizulegen!


- Traditionsphoto auf dem Markusberg -


- und schon geht es weiter - diesmal zum letzten mal bergab!


- da liegt unser Ziel -


- Auf der Moselbrücke -


- Da sind wir wieder -


- Am Sarkophag des Hl. Matthias -


- Gruppenbild mit Pilgerpater Hubert -


Nun sind wir wieder in St. Matthias! Alles soweit gut überstanden, wir kommen nun zum gemütlichen Teil!

- Husch, husch aufs Zimmer -


- Vor der hl. Messe am Pfingstsonntag -


-Tradionelles Abschlußgrillen - mit der großen Pilgerfamilie


- Leckeres vom Grill -


- Nochmal alles Revue passieren lassen -


- Unsere diesjährigen Pilgerengelchen - im eigens angefertigten Outfit!


- Gute Gespräche -


-Papa freut sich über den Besuch -


Ein eingespieltes Team war wieder einmal unterwegs nach Trier! Alle sind nun integriert - es gibt quasi keine Neupilger mehr, oder?? Okay wir arbeiten noch ein wenig an den Grundrechten, wie z.B. die freie Meinungsäußerung....

Das Wetter war aus Pilgersicht so gut wie noch nie, die Regentropfen waren an zwei Händen abzuzählen und kein einziger fiel auf die starke Gemeinschaft!

Besinnliche Momente in der Meditation und auf dem Weg, gemeinsame Gebete, gute Gespräche und spontane Programmänderungen am Abend haben wir alle genossen!

Wann geht es endlich wieder los? Ach, das ist ja erst wieder 2012....

DatenschutzerklärungKontaktImpressum