StartseiteWallfahrtenTrier 2010

Unsere sechste Wallfahrt war in diesem Jahrvom 19. Mai bis zum 23. Mai 2010.

Leider konnte verletzungsbedingt Friedel nicht mit uns gehen - in Gedanken war er jedoch stets bei uns . Er kam am Samstag mit Hermann und Marcel nach um uns auf der letzten Etappe beizustehen. Marcel ist die letzte Strecke ja bereits einmal mitgelaufen - für Hermann war es das erste Mal.

Es waren Bernd, Frank, Florian, Gerhard, Heinz-Gerd, Herbert, Michael und Peter die auf der gesamten Pilgertour auf der Strecke waren.

Pfarrer Koch ließ es sich nicht nehmen uns nach der Vorabendmesse den Reisesegen zu spenden, was uns besonders freute.

Nach der Vorabendmesse

-Nach der Vorabendmesse -


- Mit alle Mann und neuem Pilgerengelchen -


- Die Fußpilger 2010 -


Meditation

- Meditation am "decke Bohm" -


- Andächtige Zuhörer -


Kurz hinter Blatzheim fanden wir dieses Schild. Hier wollte uns sicher jemand foppen - nach unserer Rechnung sind es ab hier noch etliche Kilometer mehr...

- Kurz hinter Blatzheim -


- Auf dem Weg nach Gladbach -


- Die Strecke führt durch Felder -


- Alle sind guter Laune -


- Gleich gibt es Mittagessen -


Wie immer hervorragende Bewirtung!

- In Gladbach -


- Anstieg zum Irnicher Berg -


- Die grüne Hölle vor Eicks -


Überraschung!

- Was ist denn da vorne los? -


- Angekommen -


Blick über das Tagewerk -

- Blick zuürck vom Irnicher Berg -


Am zweiten Tag geht es wie gehabt ab Kommern froh und munter weiter!

Rast in Eiserfey

- Ganz schön frisch am Morgen -


Froh gemut

- An der Autobahnauffahrt -


- Engelgau wir kommen -


- Ortsmitte Engelgau -


- Nette Leute die es uns gemütlich machen -


Strahlende Sonne

- Wer strahlt hier mehr? -


- Kleine Stärkung -


Weiter geht es

- Im Wald vor Blankenheim -


- Wir durchqueren Blankenheim -


- Ganz schön steiler Anstieg -


Grandiose Kulisse

- Burg Blankenheim im Rücken -


- Wir bleiben noch kurz sitzen... -


- Die Natur ist herrlich -


- Immer weiter, immer weiter -


Bus der Rheindahlener

- Wir waren wieder vor den Rheindahlenern am Bus -


Wegweisend

- Fingerzeig -


- Durch die Eifeler Wildnis -


- Die Leitung ist zufrieden! -


Kurz vor Birgel gilt es großen Tieren nicht zu nahe zu kommen - aber sie waren wie immer sehr friedlich!

- Große Tiere -


- Fast am Ziel des 2. Tages -


- Zeigt her Eure Füße -


- Sicher ist sicher -


Der neue Tag bot ein tolles Morgenpanorama. Das kann man nur genießen, wenn man getreu dem Leitsatz unterwegs ist: "Der frühe Vogel fängt den Wurm"!

- Morgenstimmung -


- Tolle Impressionen -


- Flinken Fusses gen Büdesheim -


- Wegekreuz -


- Immer noch nicht zu warm -


- Auf dem Weg nach Weißenseiffen -


In diesem Jahr waren wir auf den Punkt zur Stelle!

- Messe mit Berrendorfer Pilgern -


- Es wird immer wärmer -


- Bitburg kann man schon erahnen -


- Ein wenig Schatten tut gut! -


- Toller Blick vom Kalvarienberg zurück -


-Es ist nicht so weit- aber es zieht sich! -


Am letzten Tag wurden wir durch Friedel, Hermann und Marcel verstärkt!

- Start am Samstagmorgen -


Dat Zeuch muss weg!

- Kurze Rast in Hohensonne -


- Wiedermal fast am Ziel - auf dem Markusberg -


- Ein paar Extra-Hindernisse müssen sein -


- Auf der Moselbrücke - St. Matthias vor Augen -


- Am Ziel -


- Das tut richtig gut, oder? -


Wir hatten wieder Glück mit dem Wetter und durften trockenen Fußes Trier erreichen. Die Temperaturen ware auch prima, aber am besten war die - wie auf Knopfdruck präsente - Gemeinschaft. Auf gehts Pilger! Auf ein neues für 2011!

DatenschutzerklärungKontaktImpressum